01. October 2009

Gennadiy Balandin diskutiert mit deutschen Mangern

Der Minister für Wirtschaft der Region Nizhny Nowgorod Gennady Balandin traf sich mit deutschen Managern auf der Grundlage der Ausbildung in Nizhny Nowgorod.

REGIONS.RU der Pressedienst Gouverneurs und Regierung der Region Nizhny Nowgorod wurde Teil des Programms der Ausbildung von Führungskräften. 

„Das Präsidenten-Programm hat die Absicht die Geschäftsbeziehungen robuster und zuverlässiger zu machen. Während der Durchführung des Programms von Nizhny Nowgorod wurden in Deutschland rund 174 Führungskräfte erfolgreich ausgebildet, sagte Gennadiy Balandin. Seit 12 Jahren wurden im Gebiet Nizhny Nowgorod unter dem Präsidium Programm 1380 Spezialisten, darunter mehr als 500 aus dem Ausland und 160 Experten aus Russland, erfolgreich geschult.

Seit 2008 sagte Gennadiy Balandin, werden deutsche Manager in den russischen Städten ausgebildet. Führungskräfte nahmen in Städten wie Jekaterinburg, Tver, Astrachan, Kaliningrad, St. Petersburg und Samara daran teil. Dieses Jahr fand das Programm in Nizhny Nowgorod statt. Praktika in Unternehmen in Nizhny Nowgorod bestätigten einmal mehr die enge Beziehung der Region und Deutschland, sagte der Wirtschaftsminister. Der Austausch mit Deutschland und die internationale Zusammenarbeit waren und bleiben von höchster Priorität für die Führung der Region Nizhny Nowgorod, fügte er hinzu.

Heute verfügt das Gebiet über mehr als 80 russisch-deutsche Unternehmen und die Zahl wächst weiter. Erfolgreich geführte Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung sind: „Knauf Gips Dzerzhinsk“, „Capella AG“, „EDE“, „Berikap“, „Nizhpharm“, „METRO Cash & Carry“ und „Rehau & Co. AG“. Im Jahr 2008 beliefen sich die Exporte auf mehr als 100 Millionen Dollar, die Einfuhren auf ca. 590 Millionen und der Umsatz auf mehr als 690 Millionen US-Dollar. Besonders relevant ist der Verkauf von Produkten aus Bereichen wie Maschinenbau, Metallurgie und der chemischen Industrie.

Viele deutsche Manager bekamen die Gelegenheit sich mit den Erfahrungen und Traditionen der Geschäftstätigkeit in Nizhny Nowgorod vertraut zu machen, unterstrich Gennadi Balandin. „Das Praktikum ist eine solide Ausgangsbasis für die Entwicklung und Vertiefung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und der Region Nizhny Nowgorod“, sagte der Minister.

Unter den deutschen Unternehmen wurden die Firmen Automobilwerk GAZ, Logoprom, Automotive Plant, Factory Reinigung, Bor Glashütte, und das internationale Handelszentrum besucht.

Darüber hinaus bot sich den Managern die Gelegenheit im Rahmen des Kulturprogramms des Nizhny Nowgorod Kreml, das Kunsthandwerksmuseum, das Automobilhandwerk GAS zu besuchen und an Vorstellungen in Theatern des Drama und der Komödie teilzunehmen.                                                          

Vertreter der deutschen Seite wie die Reinhard Krückemeyer GmbH & Co. KG, Kurator von Russland und die GUS-VBH Holding AG dankten dem Ministerium für Wirtschaft und Nizhny Nowgorod regionalen Ressourcen-Center für die gut organsierten und interessanten Praktika. „Ein Kontakt heute, kann zu einer Geschäftsbeziehung von morgen führen“ sagte Herr Krückemeyer. Außerdem versicherte er, das Gebiet Nizhny Nowgorod in Deutschland als verlässlichen Partner zu werben.

Zum Kontakt